top of page
Pixel vs Vektor_2.png

myTACTICS Richtlinien für Daten

Wie wir Eure Daten benötigen? Als Vektorgrafik.

Kennt Ihr das? Ihr schickt einem Anbieter Euer Logo als JPG oder PNG und die fragen nach einer Vektordatei? Was ist eine Vektordatei und warum lässt sich ein JPG nicht immer verwenden? Es gibt zwei unterschiedliche Arten, wie Bilder digital dargestellt werden können, als Pixel- oder Vektorgrafik. Sicherlich wurdet ihr schon einmal nach einer Vektorgrafik gefragt, oder es wurde gesagt das Bild ist zu pixelig und ihr wusstet mit den Begriffen nichts anzufangen. Wir bringen Licht ins Dunkel.

Was ist eine Vektorgrafik?​

Eine Vektorgrafik enthält mathematische Informationen von geometrischen Figuren wie Linien, Kreisen oder Kurven. Es werden demnach keine Pixel, sondern sogenannte Pfade gespeichert, die zum Beispiel die Informationen zu Größe und Farbe enthalten. So wird beispielsweise eine Linie als “Linie von X nach Y” mit ihren zugehörigen Eigenschaften (Anfangspunkt, Richtung, Länge usw.) beschrieben. Anhand dieser Eigenschaften ist das dargestellte Bild mathematisch und nicht nach Pixeln definiert.

Der Unterschied zu einer Pixelgrafik zeigt sich vor allem bei der Vergrößerung . Die Vektorgrafik mit ihren Pfaden kann ohne Qualitätsverlust beliebig vergrößert (skaliert) werden, ohne etwas an Schärfe einzubüßen. Die gespeicherten Pfade und Eigenschaften werden auf die neue Größe umgerechnet und das Bild somit jedes Mal neu gezeichnet. Da das Bild dadurch nicht mehr, sondern nur geänderte Informationen enthält, wird auch die Datei nicht größer. Schon ziemlich praktisch, oder? Das wäre mit einer Pixelgrafik niemals denkbar.

Ihr Firmenlogo wird oft in unterschiedlichen Größen gebraucht, z.B. für Kugelschreiber, Vistenkarten, Flyer oder Fahrzeugbeschriftung. Somit sollten Sie es als Vektorgrafik vorliegen haben. Auch für Icons eignen sich Vektorgrafiken hervorragend.

Typische Dateiformate von Vektorgrafiken sind EPS oder AI.

 
Vorteile einer Vektorgrafik
  • für Logos und Schriften das ideale Format

  • Vektorgrafiken lassen sich ohne Qualitätsverlust skalieren

  • kleine Dateigröße und gute Kompressionsmöglichkeit

  • von allen professionellen Dienstleistern verwendbar

  • eignen sich ebenfalls gut für Grafiken und Figuren

  • sind meist transparent

 
Nachteile einer Vektorgrafik
  • können nur mit speziellen Grafikprogrammen (z.B. Adobe Illustrator, Corel Draw, Affinity Designer, Sketch, Inkscape, etc.) erstellt und bearbeitet werden

  • Bearbeitung ist komplexer als bei Pixelgrafiken

  • Effekte wie Schatten oder Reflektionen sind schwieriger darzustellen

Was ist eine Pixelgrafik?

Eine sogenannte Pixel- oder Rastergrafik besteht aus rasterförmig angeordneten eckigen Farbpunkten, den sogenannten “Pixeln”. Jeder Pixel kann eine eigene Farbe haben und durch die Aneinanderreihung setzen sie sich dann zu einem Bild zusammen. Wenn Sie Ihren Fernseher oder Monitor genauer betrachten, sehen Sie das dieser die verschiedenen Bildpunkte zur Darstellung des Inhalts nutzt.

Je mehr Bildpunkte vorhanden sind, desto besser ist die Qualität bzw. Auflösung des Inhalts. Die Auflösung wird in dpi (Dots per Inch) angegeben. Eine Pixelgrafik sollte in 100% Größe für digitale Anwendungen mindestens 72 dpi und für den professionellen Druck mindestens 300 dpi haben. Es befinden sich also entweder 72 Dots per Inch (Punkte/Pixel pro Zoll) oder eben 300 in dem Bild. Um die gleiche Fläche zu füllen sind die 300 Pixel kleiner als die 72 Pixel. 300 Pixel sie können also mehr Farbabstufungen darstellen und das Bild damit detailreicher zeigen. Wird eine Pixelgrafik vergrößert, vergrößern sich auch die einzelnen Pixel, denn es kommen ja keine Bildpunkte hinzu, sondern die vorhandenen werden gestreckt. Dadurch erscheint das Bild mit zunehmender Vergrößerung grober, eckiger, oder “verpixelt”.

Typische Dateiformate von Pixelgrafiken sind JPG, PNG oder GIF.

 
Vorteile einer Pixelgrafik
  • normale Bilder einer Kamera oder eines Handys sind immer Pixelgrafiken

  • Dateiformate sind in vielen Programmen einsetzbar

  • die Qualität richtet sich nach der Pixeldichte (Auflösung)

  • können in zahlreichen Farbabstufungen dargestellt werden

  • jeder einzelne Bildpunkt kann separat bearbeitet werden

  • es lassen sich auch detailreiche Grafiken mit einer sehr guten Qualität und Schärfe darstellen

 
Nachteile einer Pixelgrafik
  • nicht ohne Qualitätsverlust skalierbar

  • je höher die Qualität des Bildes, je größer ist die Datei und verbraucht damit mehr Speicherplatz

  • die Umwandlung einer Pixelgrafik in eine Vektorgrafik liefert meist schlechte Ergebnisse

  • Haben als PDF oder GIF einen weißen Hintergrund und können somit nicht wirklich auf farbigen Hintergründen eingesetzt werden.

Fazit

Schickt uns Eure Logos wenn möglich immer als Vektordatei. Jedes gängige Grafikprogramm mit dem Logos erstellt werden, kann die Logos als Vektordatei in die Datenformate *ai; *svg; *pdf oder *eps exportieren. Transparente *-png-Dateien können ein Kompromiss sein, man kann sie halt nur bedingt vergrößern. *jpg-Dateien sind eigentlich ungeeignet, da sie weder einen transparenten Hintergrund haben, noch vergrößert werden, da es sonst einen unschön verfranzten Rand gibt.

Wenn Ihr Fotos auf Euren Boards wünscht, dann geht natürlich das *jpg-Format, achtet aber dann bitte auf maximal mögliche Auflösung.

 

ACHTUNG

Was nicht funktioniert ist, dass Ihr eine Pixelgrafik einfach als *PDF abspeichert. Die Daten müssen in einem Grafikprogramm wie CorelDraw, Adobe Illustrator, Sketch, Inkskape, Affinity Designer oder ähnlichem erzeugt werden und dort entsprechend gespeichert werden.

 

Weiterführende Links
  • Auflistung gängigster Datenformate

  • CONVERTIO Online Bildkonvertierer: Hier könnt Ihr Eure Pixelbilder in Vektorgrafiken umwandeln und seht am Ergebnis gleich, ob es brauchbar ist oder nicht

  • VECTORMAKER: Ebenfalls ein Tool um Pixelgrafiken online in Vektorgrafiken zu wandeln.

Frage stellen

Hast du Fragen zu unseren Produkten? Nutze einfach unser Kontaktformular und wir melden uns bei dir.

WhatsApp senden

Du hast es eilig? Über WhatsApp erreichst Du uns am schnellsten. Sende uns eine Text- oder Sprachnachricht.

bottom of page